Geschlechtergerechtigkeit

Internationaler Weltfrauentag: 8. März

Wird auch als Internationaler Frauenkampftag bezeichnet. Wieso ist dieser Tag so wichtig?

Er hat seinen Ursprung im Kampf um die Gleichberechtigung und das Frauenwahlrecht in der Zeit des 1. Weltkrieges. Seitdem wurden viele Meilensteine erreicht, wie zum Beispiel das passive und aktive Wahlrecht der Frauen und die Gleichberechtigung der Männer und Frauen im Grundgesetz. Für uns heute sind alle diese Dinge zu einer Selbstverständlichkeit geworden und wir denken auch selten darüber nach, wie viel Kraft in diesen Kampf gesteckt wurde.

 photo 1514895545225 100745680d22Und um was geht es bei diesem Tag heute? Der Weltfrauentag soll auf die bestehende Diskriminierung und Ungleichheit aufmerksam machen, die immer noch ein Teil unserer Gesellschaft sind und er soll die bisherigen Errungenschaften im Kampf der Gleichberechtigung feiern! Er soll daran erinnern, dass Frauen immer noch wenig Chancen haben auf Führungspositionen, dass die Frauen selbst über ihren Körper und ihr Leben entscheiden wollen und dass es oft eine Herausforderung ist, Familie und Arbeit gut unter einen Hut zu bringen. Er soll an die Gewalt und sexuelle Übergriffe gegen Frauen und Mädchen erinnern.  Und wir wollen keine Blumen an diesem Tag haben, sondern wir wollen eine Verbesserung sehen. Nicht nur für uns, sondern für alle Frauen der Welt.

Das Motto 2020 der Vereinten Nationen zum Internationalen Frauentag lautet "Each for Equal" ("Jede*r für Gleichberechtigung").

Termine

Sa, 31.10.20 - So, 01.11.20 Leitungsrat in Burg Rothenfels (DV Würzburg)
Fr, 27.11.20 - So, 29.11.20 BAG Bildungsgestalter*innen in Dresden
Di, 08.12.20 - Fr, 11.12.20 Ansteckertage für neue Hauptamtliche, Hauptberufliche und geistliche Leitungen in der CAJ in Essen, Haus am Turm
Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen