70 Jahre Sehen – Urteilen – Handeln – Feiern: Christliche Arbeiterjugend (CAJ) Deutschland feiert ihr Jubiläum ganz getreu des Mottos

Rothenfels/Essen. Vom 22.-24.09.2017 hat der CAJ Deutschland e.V. gemeinsam mit rund 120 Gästen sein siebzigjähriges Jubiläum auf Burg Rothenfels in der Diözese Würzburg gefeiert. Ganz nach dem Motto „Sehen – Urteilen – Handeln – Feiern“ fand ein Festwochenende statt, bei dem eine ausgiebige Geburtstagsparty natürlich ebenso wenig fehlen durfte wie die Auseinandersetzung mit aktuellen Inhalten und Themen ausgehend von den Lebensrealitäten der CAJler*innen und dem gleichermaßen intensiven wie anregenden Austausch mit Ehemaligen.

06 Im Plenum wird gemeinsam gesungen

Nach eineinhalb Jahren Vorbereitung durch das überwiegend ehrenamtliche Team kam das Wochenende Ende September dann doch ganz schnell und die Burg Rothenfels im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart wurde zum Festort des großen Jubiläums des CAJ Bundesverbandes. Aus ganz Deutschland hatten sich CAJler*innen aller Generationen sowie Gäste aus der KAB (Maria Etl und Andreas Luttmer-Bensmann), dem BDKJ (Lisi Maier) und der Internationalen CAJ ( Sarah Prenger und Andy Predicala) angekündigt und eingefunden um gemeinsam 70 Jahre CAJ hierzulande zu feiern.

Unter der Moderation von Seiten des Bundesvorstandes, der Vorbereitung durch die Steuerungsgruppe und der Unterstützung des Orgateams vor Ort konnte so ein buntes und vielfältiges Programm starten. Da gab es den Austausch darüber, was heute in der CAJ überall so geht und was unsere Stärken sind genauso wie die anregenden Geschichten und Erlebnisse Ehemaliger in und mit der Christlichen Arbeiterjugend, welche beim gemeinsamen Geburtstagskaffeeklatsch erzählt wurden. In verschiedenen Workshops konnten etwa portable Bannerstangen gebaut, das lebendige Evangelium und die Methode ROLWA (Reflection of Life and Workers Action) praktiziert oder aber über das aktuelle Schwerpunktthema „Fair statt prekär“ diskutiert werden. Ein besonderes Highlight war das gemeinsame Singen von CAJ-Liedern. Nach einem lebhaften Gottesdienst mit Weih- und Kontaktbischof Florian Wörner ging es am Abend beim Festakt mit Grußworten, Action, Band und DJ rund – nicht umsonst fand sich hinter dem klassischen Dreischritt der CAJ noch das Feiern wieder.

Sehen – Urteilen – Handeln – Feiern hat es aber nicht allein deswegen zum Motto der Veranstaltung geschafft. Sehen – Urteilen – Handeln (– Feiern) entspricht vielmehr dem, was die CAJ in Deutschland bereits seit siebzig Jahren ist: Eine Bewegung junger Menschen, die gemeinsam immer wieder vom Leben ausgehend genau diese Methode anwenden und so in einer stetigen, tiefen Reflexion zusammen in Aktion treten, um für die Anliegen (junger) Arbeitnehmer*innen einzutreten und die Gesellschaft dadurch zu verändern. Welche Relevanz diese Themen haben wurde durch die zahlreichen Grußworte im Begleitheft der Veranstaltung deutlich. Und deshalb ist nach siebzig Jahren für die CAJ Deutschland noch lange nicht Schluss, denn die CAJler*innen blicken nach diesem Festwochenende motiviert und engagiert in die Zukunft. 

(Foto: André Gansfort/CAJ)

Suchen

Termine - CAJ Berlin

Mi, 13.12.17 - Fr, 15.12.17
Ansteckertage für neue MitarbeiterInnen der CAJ in
Fr, 05.01.18 - So, 07.01.18
Regionales Austauschtreffen Nord-Ost in Hamburg
Fr, 12.01.18 - So, 14.01.18
Team-Wochenende "Fair statt prekär" in Münster

Login

Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.