Sarah Prenger neue Präsidentin der internationalen CAJ (IYCW)!

mardiyono prenger international president


Unsere Bundesvorsitzende Sarah Prenger (30) ist am 07.10.2016 auf dem XIV. Weltrat zur neuen Präsidentin der internationalen CAJ gewählt worden. Nach vielen Jahren Engagement in der CAJ - vor allem im Praktiker Weltna(h)/rr -, als ehrenamtliche und später hauptamtliche Bundesvorsitzende und vier Jahren ehrenamtlicher Europa-Koordination gaben mehr als zwei Drittel der Delegierten ihre Stimme für Sarah ab. Sie setzte sich im Wahlkampf gegen Orlando Machado (33) aus Venezuela durch, der im Anschluss als Generalsekretär gewählt wurde. Andy Predicala (34) von den Philippinen wurde für zwei Jahre als Schatzmeister gewählt.

In der 4 Jahre dauernden Amtszeit bilden die drei das Internationale Sekretariat der IYCW und sind für die Implementierung und Umsetzung des neuen internationalen Aktionsplans verantwortlich. Unter dem Titel "Just work, equality and dignified life for all young workers!" finden sich Ansatzpunkte für eine Verbesserung der Arbeitswelt jugener Menschen. Neben den bekannten Themen gerechte Arbeit, Sozialschutz und Geschlechtergerechtigkeit brachte vor allem die Delegation der CAJ Deutschland auch das Themenfeld "Flucht und Migration" in den Plan ein.

XIV. Weltrat der Internationalen CAJ findet in Deutschland statt!

 weltrat

An vier Orten - in Brüssel, Aachen, Münster und Würzburg - startete das Vorprogramm zum internationalen Weltrat der CAJ mit Austauschtagen. Überall wurden Aktionen aus den Nationalbewegungen vorgestellt und reflektiert. So konnten dort viele deutsche CAJlerinnen und CAJler aus erster Hand von der Arbeit der CAJ in anderen Ländern erfahren.

Hier gibt es tolle Wilkommens-Videos:
Willkommen in Würzburg!
Willkommen in Münster!
Willkommen in Brüssel!

Am 25.09.2016 fand dann die feierliche Eröffnung des Weltrates statt: In St. Jakob zu Aachen feierten Bischof em. Dr. Heinrich Mussinghoff aus Aachen, Bischof Jean Pierre Delville aus Lüttich (Belgien) und Bischof Reginaldo Andriette aus Jales (Brasilien) gemeinsam mit ca. 200 CAJlerInnen und Ehemaligen eine ergreifende Messe.
Die CAJ ist international!

Im Anschluss zogen alle in einem Demonstrationszug zum Hauptbahnhof, vor dem die Eröffnungskundgebung stattfand.
Demonstrationszug zur Eröffnung des 14. Weltrats

Nach dem Kolloqium am 25.-26.09., auf dem ehemalige und aktive CAJlerinnen und CAJler darüber diskutierten, wie die Ehemaligen die CAJ in ihrer Arbeit und im Engagement unterstützen können, begann dann der eigentliche Weltrat.

fightfordignity

56 Delegierte aus 21 Nationalbewegungen stellen sich gegenseitig ihre Aktionen vor. Unsere Bundesvorsitzende Sarah Prenger resümiert: "Unsicherheit in Erwerbsarbeit und Leben, Diskriminierung von Frauen und von Migranten, Chancenungleichheit in der Bildung, Stress und abnehmender Sozialschutz - all dies sind keine nationalen, sondern globale Herausforderungen. Das zeigt sich bei der Analyse von Delegierten aus der ganzen Welt." Nun feilen die Delegierten an einem neuen Internationalen Aktionsplan für die kommenden 4 Jahre, bevor der Weltrat mit den Wahlen zum Internationalen Team am 8.10. zu Ende geht. Wir sind gespannt!

Erstmaliger Weltrat 2016 in Deutschland offiziell angekündigt

"Voller Vorfreude und Motivation beginnen wir hiermit offiziell den Prozess hin zu unserm XIV Weltrat, der vom 25.9. bis zum 9.10. in Aachen, Deutschland statt finden wird", so Ludovicus Mardiyono, der Internationale Präsident der CAJ, im Namen der Internationalen Leitung der CAJ. "Lasst uns für die Würde junger Arbeiter/innen kämpfen!" wird der Slogan des Weltrates, denn "Gerechte Arbeit ist grundlegend für die Würde aller!"

Erstmaliger Weltrat 2016 in Deutschland offiziell angekündigt

"Wir freuen uns auch!", so Anne Gansfort, Bundessekretärin der CAJ Deutschland. "Die Vorbereitungen laufen schon, damit CAJler/innen aus der ganzen Welt in Aachen Beschlüsse treffen können, auf deren Grundlage wir alle in den nächsten 4 Jahren an der Verbesserung der Realität junger Menschen arbeiten können."

Let’s Struggle for Young Workers’ Dignity! Eindrücke aus den Vorbereitungen zum Weltrat 2016

Let’s Struggle for Young Workers’ Dignity! - unter diesem Motto werden sich im September 2016 Delegierte aus der ganzen Welt in Herzogenrath/Aachen versammeln, um Entscheidungen für die gesamte Internationale CAJ treffen. Das Anliegen: Just Work – A Fundamental Option for Dignity for All!

Letzte Woche trafen sich für die Vorbereitung Vertreter der Internationalen CAJ, des Bundesverbands und der CAJ Aachen. Dabei besichtigten sie den Tagungsort, das Nell-Breuning Haus. Der Eindruck überzeugt: "The venue is more than we expected", so Ludovicus Mardiyono, der Präsident der Internationalen CAJ. Bereits im Rahmen dieses Besuches zeigte sich die Gastfreundschaft und der Einsatz der Hausleitung. „Dafür sind wir sehr dankbar“, so Christoph Holbein, der Geistliche Begleiter der CAJ Deutschland. „Wir freuen uns schon sehr auf den Weltrat in Deutschland. Die Vorbereitungen sind gut angelaufen!“

publicpreview.jpeg

Suchen

Weltrat 2016

logo weltrat

Termine

Fr, 03.11.17 - So, 05.11.17
Leitungsrat in Passau
Di, 12.12.17 - Fr, 15.12.17
Ansteckertage für neue MitarbeiterInnen der CAJ in

Login

Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.