Let’s Struggle for Young Workers’ Dignity! Eindrücke aus den Vorbereitungen zum Weltrat 2016

Let’s Struggle for Young Workers’ Dignity! - unter diesem Motto werden sich im September 2016 Delegierte aus der ganzen Welt in Herzogenrath/Aachen versammeln, um Entscheidungen für die gesamte Internationale CAJ treffen. Das Anliegen: Just Work – A Fundamental Option for Dignity for All!

Letzte Woche trafen sich für die Vorbereitung Vertreter der Internationalen CAJ, des Bundesverbands und der CAJ Aachen. Dabei besichtigten sie den Tagungsort, das Nell-Breuning Haus. Der Eindruck überzeugt: "The venue is more than we expected", so Ludovicus Mardiyono, der Präsident der Internationalen CAJ. Bereits im Rahmen dieses Besuches zeigte sich die Gastfreundschaft und der Einsatz der Hausleitung. „Dafür sind wir sehr dankbar“, so Christoph Holbein, der Geistliche Begleiter der CAJ Deutschland. „Wir freuen uns schon sehr auf den Weltrat in Deutschland. Die Vorbereitungen sind gut angelaufen!“

publicpreview.jpeg

BDKJ Hauptversammlung: Gemeinsam gegen prekäre Arbeit

Die BDKJ Hauptversammlung hat am Wochenende auf Inititiative der CAJ hin beschlossen, gegen prekäre Arbeitsverhältnisse Stellung zu beziehen. „Wir nehmen einen wachsenden Druck und eine Unsicherheit wahr, welche viele junge Menschen prägen. Wir treten entschieden für eine Arbeitswelt ein, in der jeder junge Mensch sein Leben langfristig gestalten kann und dabei arbeitsrechtlich geschützt ist“, heißt es im Beschlusstext.

Weiterlesen ...

Heute ist der Gedenktag Marcel Callos

Wir feiern den Gedenktag Marcel Callos. Er ist heute als "Märtyrer der Arbeiterjugend" bekannt, weil er für seine Überzeugung gekämpft und Vieles in Kauf genommen hat. Er war einer der ersten, der die CAJ nach Deutschland gebracht hat. 1945 starb er im KZ Mauthausen.

Marcel Callo

Marcel Callo, geboren am 6.12.1921, gilt als Märtyrer der Arbeiterjugend. Mit 13 Jahren trat er in die CAJ ein. Gemeinsam mit seinen Mit-CAJlern stellte er Jesus Christus in den Mittelpunkt seines Lebens. Er las alltäglich in der Bibel und engagierte sich mit seinen Mit-CAJlern.

1943, mit 21 Jahren, ging er freiwillig zur Zwangsarbeit nach Zella-Mehlis in Thüringen. "Ich fahre als Missionar... um anderen zu helfen, durchzuhalten." Nach ein paar Monaten begann er, im Zwangsarbeitslager junge Leute zu sammeln, um eine CAJ-Abteilung aufzubauen. Er organisierte solange geheime Gebetskreise, Einkehrtage und Wortgottesdienste, bis er von der Lagerwache entdeckt wurde. „Durch seine katholische und religiöse Aktion hat er sich als Schädling für die Regierung und das Heil des deutschen Volkes erwiesen", lautete die Anklage.

Die Gestapo verhaftete ihn. Nach mehrmonatiger Haft in Gotha wurde ins Konzentrationslager Mauthausen bei Linz gebracht, wo er am 19. März 1945 starb. Am 4. Oktober 1987 wurde Marcel Callo selig gesprochen.

Am 19. April wurde Marcel Callo verhaftet. In der deutschsprachigen katholischen Kirche ist der dieser Tag der Gedenktag an Marcel Callo.

Unterkategorien

Termine

Fr, 24.04.20 - So, 26.04.20 BAG Geschlechtergerechtigkeit in Heidelberg
Sa, 25.04.20 RAT Nordrhein-Westfalen in Köln
Do, 30.04.20 - So, 03.05.20 BAG Weltnah in Berlin, Alte Feuerwache
Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen