Stellenausschreibung des Bildungsinstituts

Das Bildungsinstitut der arbeitenden Jugend e.V. sucht zum 01.10.2017 (oder später) eine Referentin oder einen Referenten für politische Bildung und Projektmanagement (Schwangerschaftsvertretung). Es handelt sich um eine befristete Stelle für ein Jahr (abhängig vom Einstieg, bis maximal zum 30.11.2018) als Schwangerschaftsvertretung. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50 % einer Vollzeitstelle (19,50 Stunden/Woche).

Alle Weiteren Infos gibt's in der Ausschreibung. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

"Politische Bildung" im Schwerpunkt Jugend – Arbeit – Politik

Was sind die Ziele und Aufgaben des Bildungsinstituts? Hier eine Zusammenfassung des Konzepts:

„Jede junge Arbeiterin und jeder junge Arbeiter ist mehr wert als alles Gold der Erde“.

Das Konzept ist geprägt von der Aussage Kardinal Josef Cardijn, dem Gründer der CAJ. Auf der Basis der christli­chen Gesellschaftsethik bedeutet politische Bildung, dass Jugendliche befähigt werden, sich als Teil der Gesellschaft zu erleben und sich in diese einbringen zu können.

Zielgruppe sind chancenbenachteiligte Jugendliche, d.h. diejenigen, die aufgrund ihrer Bildung sowie ihrer milieubedingten oder nationalen Herkunft geringere Chancen auf dem Erwerbsarbeitsmarkt oder in der Gesellschaft haben.

Wir SEHEN, dass das Leben von Jugendlichen von der großen Herausforderung geprägt ist, ein selbstbestimmtes Leben zu gestalten. Der Einstieg in einen Beruf, der wirtschaftliche Unabhängigkeit und Teilhabe an der Gesellschaft verspricht, ist problematisch. Besonders chancenbenachteiligte Jugendliche haben Schwierigkeiten, einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Die Folge ist ein Orientierungsdilemma innerhalb von Normen, Werten und vor allem von Strukturen, die, wie die Globalisierung, wenig gestaltbar erscheinen.

URTEILEN – Die Ziele des Bildungsinstituts sind, die Lebensrealität von chancenbenachteiligten Jugendlichen innerhalb der gesellschaftlichen Strukturen wahrzunehmen, um auf der Basis der Analyse individuelle wie auch politische Handlungsfähigkeiten für und mit Jugendlichen zu entwickeln.

Die Felder des HANDELNS sind vielfältig: Übergang Schule – Beruf, Formen der Arbeit und ihre gesellschaftliche Bewertung, Arbeitslosigkeit und Zukunft der Arbeit, Grundsicherung und soziale Gerechtigkeit, Ehrenamt, Schlüsselqualifikationen und Selbstorganisations­kompetenz, Europa und Globalisierung, Gender Mainstreaming und Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Angebote sind u.a.:

  • Konzeptarbeit im Schwerpunkt „Jugend – Arbeit – Politik“
  • Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des päda­gogischen Konzepts
  • Entwicklung und Evaluation des Jahres­programms
  • Durchführung von Seminaren
  • Wissens- und Erfahrungstransfer
  • Beratung bei Projektentwicklung, -beantragung und -mitteleinwerbung
  • Beratung der „Praktiker“ bei Bedarf

Struktur:

Das Bildungsinstitut ist ein eigenständiger Träger der politischen Bildungsarbeit. Mitglieder sind CAJ Diözesanverbände und andere Personen und Organisationen, die sich zusammenschließen um den definierten Schwerpunkt Jugend – Arbeit – Politik in einem gesellschaftspolitischen Diskurs und in eine entsprechende Praxis umzusetzen.
-> Zur CAJ-Website

Mitglieder zahlen einen jährlichen Beitrag.
Angebote für Nichtmitglieder auf Anfrage.

Konzept

Unterkategorien

Suchen

Termine

Mi, 13.12.17 - Fr, 15.12.17
Ansteckertage für neue MitarbeiterInnen der CAJ in
Fr, 05.01.18 - So, 07.01.18
Regionales Austauschtreffen Nord-Ost in Hamburg
Fr, 12.01.18 - So, 14.01.18
Team-Wochenende "Fair statt prekär" in Münster

Login

Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.