Bundesaktionstage und Leitungsrat in Mannheim ein voller Erfolg

Stimmungsbild auf dem Leitungsrat

Die Bundesaktionstage inklusive Leitungsrat sind mit handfesten Ergebnissen zu Ende gegangen:
Die CAJ hat ihre Vorlage für Forderungen zu einer gerechten Arbeitswelt erarbeitet und diskutiert. Am Sonntag wurde schließlich der neue Bundessekretär, Rafael Kandziora, gewählt! Tiefe inhaltliche Auseinandersetzung mit der Bekämpfung prekärer Arbeit, Diskussionen mit unseren Gästen aus DGB, KAB und wissenschaftlicher Sozialethik, eine disziplinierte Tagung weit über das geplante Veranstaltungsende hinaus – der Bundesvorstand dankt allen, die sich in den letzten Tagen für die erfolgreichen Bundesaktionstage eingesetzt haben.

Weiterlesen ...

Pfingsten - und einige CAJ-Tipps

Das Pfingswochende bedeutet Aufbruch für die frühe Kirche! Passend dazu laden wir euch ganz herzlich zu einigen sicher tollen Veranstaltungen ein:

Seid dabei bei den Bundesaktionstagen zu Prekärer Arbeit (16.-19.6.2016)! (Flyer)

Vom 1.-3.Juli heißt es: Sehen-Urteilen-Handeln: CAJ Methodik erleben und erlernen (Flyer)

Seid dabei beim Weltrat und internationalen Austausch (Flyer)!

Jetzt schon vormerken: Vom 29.-31.7.2016 trifft sich der Praktiker Weltna(h)/rr, vom 26.-28.8.2016 der Praktiker Netzspinner gemeinsam mit dem Praktiker Geschichtsliederbuch.

Wir wünschen ein wunderbares Pfingstwochenende und besonders alles Gute für die CAJ-Pfingstlager!

Heute ist der Gedenktag Marcel Callos

Wir feiern den Gedenktag Marcel Callos. Er ist heute als "Märtyrer der Arbeiterjugend" bekannt, weil er für seine Überzeugung gekämpft und Vieles in Kauf genommen hat. Er war einer der ersten, der die CAJ nach Deutschland gebracht hat. 1945 starb er im KZ Mauthausen.

Marcel Callo

Marcel Callo, geboren am 6.12.1921, gilt als Märtyrer der Arbeiterjugend. Mit 13 Jahren trat er in die CAJ ein. Gemeinsam mit seinen Mit-CAJlern stellte er Jesus Christus in den Mittelpunkt seines Lebens. Er las alltäglich in der Bibel und engagierte sich mit seinen Mit-CAJlern.

1943, mit 21 Jahren, ging er freiwillig zur Zwangsarbeit nach Zella-Mehlis in Thüringen. "Ich fahre als Missionar... um anderen zu helfen, durchzuhalten." Nach ein paar Monaten begann er, im Zwangsarbeitslager junge Leute zu sammeln, um eine CAJ-Abteilung aufzubauen. Er organisierte solange geheime Gebetskreise, Einkehrtage und Wortgottesdienste, bis er von der Lagerwache entdeckt wurde. „Durch seine katholische und religiöse Aktion hat er sich als Schädling für die Regierung und das Heil des deutschen Volkes erwiesen", lautete die Anklage.

Die Gestapo verhaftete ihn. Nach mehrmonatiger Haft in Gotha wurde ins Konzentrationslager Mauthausen bei Linz gebracht, wo er am 19. März 1945 starb. Am 4. Oktober 1987 wurde Marcel Callo selig gesprochen.

Am 19. April wurde Marcel Callo verhaftet. In der deutschsprachigen katholischen Kirche ist der dieser Tag der Gedenktag an Marcel Callo.

Unterkategorien

Termine

So, 08.12.19 - So, 08.12.19 BAG Bildungsgestalter*innen in Münster, Haus Mariengrund
Di, 10.12.19 - Fr, 13.12.19 Ansteckertage für neue Hauptamtliche, Hauptberufliche und geistliche Leitungen in der CAJ in Essen, Haus am Turm
Fr, 10.01.20 - So, 12.01.20 BAG Geschlechtergerechtigkeit in Bonn, Haus Venusberg
Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen