Die CAJ erhält den Kettelerpreis für ihren Einsatz gegen prekäre Arbeit

Unter dem Motto "Fair statt prekär" setzt sich die CAJ für ihre Vision einer gerechten Arbeitswelt und gegen prekäre Arbeit ein. Am 29.11.2015 wurden die CAJ Deutschland und die CAJ LAG Bayern dafür ausgezeichnet: Die KAB Stiftung ZASS hat uns den mit 5000 Euro dotiertem Kettelerpreis verliehen. Mit der Auszeichnung wird unser Beitrag zu einer „Humanisierung der Arbeitswelt“ belohnt.

Preisübergabe, die CAJ Deutschland hat den Kettelerpreis für prekärer Arbeit erhalten

Rund 20 CAJler/innen aus ganz Deutschland reisten für diesen Anlass nach Würzburg. Begrüßt wurden sie dabei u.a. durch den Vorstizenden des Kuratoriums der Stiftung ZASS, Dieter Wagner, von Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt, sowie dem Generalvikar Thomas Keßler.
Die Festrede hielt Professor Dr. Friedhelm Hengsbach SJ.

 

„[J]eder Mensch hat das Recht auf Arbeit, die ein Leben in Würde ermöglicht“, so Würzburgs Oberbürgermeister Schuchardt

Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt machte der CAJ Hoffnung, dass unsere Botschaft auch von politischen Entscheidungsträgern gehört wird: „Ich finde es großartig, dass Sie als junge Menschen sich für eine humane Arbeitswelt engagieren.“ Die derzeitige hohe Beschäftigung sei zulasten der Qualität der Arbeitsverhältnisse gegangen. Als Beispiele nannte er die starke Zunahme der Teilzeit- und Leiharbeit. „Die Einkommen reichen oft nicht zur Existenzsicherung aus. Doch jeder Mensch hat das Recht auf Arbeit, die ein Leben in Würde ermöglicht.“ Der Würzburger Generalvikar Thomas Keßler wies darauf hin, dass sich daraus ein dringliches Aufgabenfeld für die Kirche ergibt – in ihrem sozialpolitischen Handeln wie auch im Umgang mit eigenen Mitarbeiter/innen. Es sei eine Aufgabe für Kirchen und kirchliche Verbände weltweit, den Menschen wieder in den Mittelpunkt zu stellen. „Es gehört zu unserem Dienst an der Gesellschaft, dafür einzutreten und auch als kirchlicher Arbeitgeber glaubwürdig zu sein“, so Keßler.

CAJ-Bundesvorsitzende Sarah Prenger dankte allen, die sich für das Projekt eingesetzt haben. „Wir sind Eure Gegenwart“, sagte sie an die Gäste der Feier gewandt. „Wenn wir keine Familie gründen können, weil wir nicht planen können, dann ist das ein Problem von uns allen.“

Für uns geht der Kampf für gute Arbeit weiter. Anlässlich dem Gedenktag des virtuellen Heiligen Prekarius am 29.2.16 laden wir zum 26.-28.2.2016 zu einem Wochenendseminar für CAJler/innen und Interessierte in München zum Thema Prekäre Arbeit ein. Am 27.2.16 findet ein jugendpolitisches Frühshoppen mit den bildungspolitischen Sprechern des bayernsichen Landtags statt sowie um 12 Uhr eine Aktion am Richard Strauß Brunnen unter dem Motto: "Du bist kein Sklave. Du bist mehr wert als alles Gold der Erde".

Mehr Infos:

 Wirfreuenuns webklein 1FotoPreisverleihung webklein 3FotoKettelerpreiswebklein

Suchen

Weltrat 2016

logo weltrat

Termine

Mo, 26.09.16 - Sa, 08.10.16
Weltrat der internationalen CAJ in Herzogenrath
Fr, 14.10.16 - So, 16.10.16
Praktiker Weltna(h)rr in
Fr, 04.11.16 - So, 06.11.16
Leitungsrat in DV Paderborn

Login

Copyright (c) Christliche Arbeiterjugend Deutschland e.V. All rights reserved.